2. Mai 2014

Nachmittagssymphonie

Dunkle Wolken bedrohen die Stadt, jeder wartet nur auf den Regen.
Ich überlege jetzt schon, ob ich den kleinen Umweg nehme, um näher mit der Bahn an meiner Haustür zu sein. Rechne aus, wie nass ich in einem fünf minütigen Sprint werden würde. Schließlich lasse ich es drauf ankommen, denn drei Minuten kürzer im Regen, werden mich nicht trockener machen.
Ich steige in die überfüllte U-Bahn ein und ergattere den vorletzten freien Platz. Mein Sitznachbar sieht nicht ein, auf seine Seite zu bleiben, und still erdulde ich die elf minütige, enge Fahrt.
Ich freue mich auf mein Zuhause, einen ganzen Nachmittag und Abend frei zu haben, Zeit, die ich nur für mich nutzen kann. Ich habe mir schon alles in Gedanken zurecht gelegt. Erst die Wohnung aufräumen und säubern, mir was leckeres kochen, das Bett neu beziehen, eine heiße Dusche, ausgiebige Pflege meiner Haut, die ich sonst immer nur vernachlässige. Ich leg mir mir Lieblingsmusik ein und lasse sie im Hintergrund dudeln, während von draußen der frülinghafte Duft durch die Fenster weht und der Regen für wohligen Flair sorgt.
Sonne muss heute gar nicht sein, denke ich, und verließ die Bahn. Kaum dass ich meine Füße ins Freie setze, sehe ich den hellen Schein auf meine Beine. Von den grauen Wolken keine Spur, und ich farge mich, wann ich ins Paradies abgebogen bin.
Intuitiv laufe ich eine andere Straße, von der ich weiß, dass dort Blumenduft in der Luft hängt und man viel Sonne abbekommt. Na gut, dann eben Sonne. Passend zum Feierabend auch etwas tolles.
Es ist Sonntag, und kaum ein Mensch ist auf den Weg nach Hause zu sehen. Ich gehe absichtlich langsamer und schaue mir die hiesigen, breiten Fliederbüsche an, die in voller Blüte stehen. Fliederduft ist so betörend, und ich lasse mich vollends einnebeln. Aus igendeinem Garten vor mir höre ich eine Gitarre klingen, wenige Schritte später sehe ich das kleine Hoffest. Lachende Kinder, entspannte Eltern, leckeres Essen, welches auf dem Grill brutzelt. Die Atmosphäre berauscht mich und lässt mich lächeln, stimmt mich ebenfalls friedlich. Ich lasse mich von dem langsamen Gitarrenstück einlullen und schlendere weiter.
An manchen Tagen erscheint der Frühling so vollkommen, so friedlich, so schwerelos, wie im Paradies. Ich spüre, wie der Stress der letzten zwei Wochen von mir weicht und mich durchatmen lässt. Lasse zu, dass sich Wohlgefühl und Harmonie in mir ausbreitet. Fange wieder an meine Träume ins Bewusstsein zu rufen.
Irgendwann später, ist das meine Leben. Ein Leben überwiegend mit Ruhe, Harmonie, Freude, Gelassenheit und Glück. Jeden Tag möchte ich genießen können, nicht immer nur dem hinterher grollen, was einem am leben hindert, und doch stetig präsent ist.
Ein Leben in dieser Nachmittagssymphonie...

Kommentare:

  1. Oooh...so schön geschrieben. :-) Schreib doch mal ein Buch, wäre eine gute Idee. :-)
    Wie man sieht, braucht man nur einen kurzen Moment um Glück zu spüren und zu lächeln. Was vorher war ist vorbei, der Moment zählt. Wunderbar geschrieben und ich kann mich auch hineinversetzen.
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Stell dir vor, das tue ich schon! ;)
    Danke danke :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich wundervoll geschrieben!

    Ich habe leider gerade erst deinen Kommi gesehen, daher kommt meine Antwort etwas verspätet: Blogilates ist der youtube-Channel (und Blog) einer amerikanischen Fitness-Trainerin. Sie ist klasse und hat wirklich sooo viele verschiedene Workout-Videos. Unter anderem das Victoria-Secret-Ab-Workout, was ich zurzeit mache, um ein wenig meine oberen Bauchmuskeln zu trainieren.

    Hier findest du alle Videos: https://www.youtube.com/user/blogilates
    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich habs schon gesehen und rumgestöbert. :)
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hey :)
    habe deinen Blog gefunden und ich finde ihn wirklich klasse. :), werde ihn weiterverfolgen. Ich finde du schreibst so aus deiner Seele heraus und man kann sich wunderbar hineinversetzen, so macht das Lesen Spaß :).
    Eine Frage hätte ich noch und zwar, bezüglich GFC Button und dem Copyright.. wie hast du es gemacht ? Magst du mir viellt. eine kleine Hilfestellung geben ? Würde mich sehr freuen :)
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei meinem Blog vorbeischauen würdest.
    LG Sabrina
    http://sabse94s.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Ich schau mal vorbei.. :-)
      Liebe Grüße..

      Löschen